Gin

Das etwas andere Geschmackserlebnis

Gin - bei Zigarrenfreunden immer beliebter


Mehr als einhundertzwanzig Ausgangsstoffe dürfen bei der Gin-Herstellung verwendet werden, dementsprechend breit gefächert zeigt sich das Angebot. Wacholderbeeren und Koriander zählen zu den am meisten verwandten Bestandteilen. Hinzu kommen individuelle Herstellerzutaten wie Zitronenschalen, Ingwer oder Lavendelblüten.

Gin ist eben nicht gleich Gin. Stattdessen bietet der „Wacholderschnaps“, wie er oft genannt wird, ein sehr komplexes Geschmackserlebnis. Ein eigentümlicher, meist bitterer Geschmack wird Gin nachgesagt und deshalb selten pur getrunken. Umso öfter als Cocktail- oder Longdrink-Bestandteil.